Yahoo durchsucht alle Kunden Emails

Ein Bericht heute auf heise.de besagt, dass Yahoo für die US-Dienste alle eingehenden Kunden Emails auf bestimmte Zeichenfolgen hin überprüft hat. Wenn diese Zeichenfolgen erkannt wurden, wurden diese Emails gesondert nochmals gespeichert und online für die Geheimdienste verfügbar gemacht.

Besorgniserregend daran ist, dass zum einen erstmals alle Emails und nicht nur bestimmte Konten überprüft wurden. Und zum anderen, dass Yahoo dafür spezielle Software entwickeln musste. Dies geschah zudem noch ohne Wissen des Sicherheitsteam. Aus diesem Grund hat vermutlich der Sicherheitschef Alex Stamos seinen Hut genommen und arbeitet jetzt für die Sicherheitsabteilung von Facebook. Marissa Mayer entschied sich in der Situation für widerstandslose Arbeit für die Geheimdienste und verzichtete auf juristischen Widerstand.

Besonders prekär ist die Tatsache, dass der Zugang für die Geheimdienste nicht sauber programmiert war und es Hackern eine gute Angriffsfläche geboten hat.

Quelle:

Von |2016-10-18T16:41:59+00:005. Oktober 2016|Security|