Erste Hilfe – Magento Shop nach einer Malware Attacke

Magento veröffentlichte am Freitag einen Artikel, bei dem die beste Vorgehensweise beschrieben wird, wie man seinen Magento Shop gegen Angriffe absichert und die Folgen bereits erfolgreicher Angriffe beseitigt. Des Weiteren erwähnen sie eine Seite, mit der man testen kann, ob der eigene Shop die neuesten Sicherheitsaktualisierungen installiert hat und ob er von Malware befallen ist.

Sicherheit ist immer ein wichtiges Thema, jetzt aktuell aber besonders, nach der Veröffentlichung der letzten Sicherheitsaktualisierung für Magento (SUPEE-8788), welcher 15 Angriffsvektoren betrifft.

Die Empfehlungen sind keine ungewöhlichen. Zum Beispiel sollte man alle unbekannten Logins aus der Liste der Admin-Benutzer löschen und für die anderen neue Passwörter festlegen. Gleiches gilt auch für SSH und FTP Benutzer. Auch sollte man von allen installierten Magento Plugins Aktualisierungen durchführen, sowie alle für Magento verfügbaren Aktualisierungen installieren. Auch empfehlen sie, allen unbekannten JavaScript Code aus den Konfigurationen für die Seite und den Footer zu löschen.

itero sorgt mit präventiver Wartung dafür das Ihr Shop bestmöglichst abgesichert ist. Datensicherheit, Access und Intrusion Prevention sollten bei Ihrem Shop ein Thema sein welches Sie nicht vernachlässigen sollten. Für eine Überprüfung Ihrer E-Commerce Plattform fragen Sie uns einfach an.

Wenn Sie sicher gehen wollen, dass nicht bereits in Ihren Shop eingebrochen wurde oder Sie überprüfen lassen möchten wie sicher Ihr Shop ist, dann lassen Sie sich von itero ein vollständiges Audit erstellen.

Sprechen Sie mit uns

Quelle:

Von | 2017-01-20T11:17:12+00:00 27. Oktober 2016|Best Practice, Security|